Hinweis: Der von Ihnen verwendete Browser (Internet Explorer <=8) kann diese Website u.U. nicht korrekt darstellen. Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihrer aktuellen Browser-Version oder die Verwendung eines alternativen Browser.

  • 3/2016Der neue Day – Machen Sie keine halben Sachen und fahren Sie den Bus in voller Länge!

    In der Schweiz können immer weniger Personen über eine eingetragene Festnetz-Nummern erreicht werden. Bis zu 30% der Bevölkerung wird dadurch mittlerweile von CATI-Umfragen im Raum des eingetragenen Festnetzes grundsätzlich ausgeschlossen: Dies führt zu strukturell stark verzerrten Aussagen. LINK hat deshalb den CATI Omnibus auf eine «Dual-Frame-Stichprobe» mit eingetragenem Festnetz und Mobile RDD umgestellt.

    Der neue Day to Day – Download FactSheet

  • 3/2016LINK auf der „Swiss Online Marketing“-Messe in Zürich

    Am 13. Und 14. April 2016 finden zum 8. Mal finden die Schweizer Fachmessen für Digital Marketing & E-Business in der Messe Zürich statt.

    Wir laden Sie herzlich ein uns auf der „Swiss Online Marketing“-Messe am Stand zu besuchen. Zudem referieren unsere erfahrenen LINK Projektleiter Felix Bernet, Anja Kunath und Christine Schär der Forschungsgruppe Online/Media zum Thema „Tschüss Klickrate, hallo Zielgruppe! Kampagnenoptimierung mit LINK Cookie-Tracking“ – am 13. April, 13:45 Uhr im Praxisforum 2 – Halle 1.

    Wir verschenken 200 gratis Eintrittskarten für die Messe. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter messe[at]link.ch

  • 3/2016LINK am Research Summit Switzerland

    Am 26. April 2016 findet der 10. Tag der Schweizer Marktforschung im KKL, Luzern statt. Innovative methodische Verfahren und Praxisbeispiele, die zum strategischen Erfolg von Unternehmen beigetragen haben und andere neue Ideen für Ihren Marketing-Erfolg warten auf Sie.

    „Die Magie der Wissenschaft − Mit relevanten Insights zum Markterfolg“

    Weitere Infos…

  • 3/2016Artikel: Ein Paradigen­wechsel in der Markt­forschung

    Das Internet of Things wurde in der Logistik geboren. Intelligente Geräte sollten dafür sorgen, dass Waren ihren Weg zum Ziel selbst finden. Inzwischen beschreibt das Internet of Things intelligente Gegenstände in allen Lebensbereichen, die nicht nur von selbst arbeiten, sondern auch lernen und miteinander vernetzt sind.

    Download Artikel aus der „Planung&Analyse“

  • 3/2016LINK am Informa­tions­tag “IT-Sich­erheit in der Markt­forschung” in Wien

    Marktforschung ist heute ohne Einsatz von IT nicht mehr denkbar. Informationstechnologiebasierte Methoden und Instrumente werden zunehmend an Bedeutung gewinnen. Am 10. Juni 2016 werden in Wien auf dem Informationstag „IT-Sicherheit in der Marktforschung“ die fachlichen Herausforderungen im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung erörtert. Dr. Stefan Oglesby (CEO LINK Institut) wird gemeinsam mit Christoph Wartmann (NexIOT) das Thema “Informationssicherheit 4.0 in der Markt- und Sozialforschung” erörtern.

    Weitere Infos und Anmeldung

  • 1/2016Digitale Welt

    Im Rahmen des Themas „Digitale Welt“ befasst sich der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen derzeit mit der Digitalisierung des Handels. Dabei stehen besonders im Fokus die auf personenbezogenen Daten operierenden Geschäftsmodelle. Aufbauend auf einer Kurzzeitexpertise über das Ausmaß individualisierter Preise im Onlinehandel in Deutschland wurden 1000 Verbraucherinnen und Verbraucher im November 2015 über ihr Bewusstsein der Preisdiskriminierung im Onlinehandel befragt.

    Download

  • 1/2016In­for­ma­ti­ons- und Be­schaf­fungs­ver­hal­ten von Ent­schei­dern und die Be­deu­tung von Mes­sen

    LINK Frankfurt hat 2015 für das Institut der Deutschen Messewirtschaft des AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. eine Befragung unter 1.000 Entscheidern der deutschen Wirtschaft durchgeführt.
    Thema war das Informations- und Beschaffungsverhalten von Entscheidern und die Bedeutung von Messen. Die Ergebnisse wurden nun in einem umfangreichen Bericht veröffentlicht.

    Kostenfreier Download der kompletten Studie und der Grafiken: http://www.auma.de/de/DownloadsPublikationen/Seiten/Informations-und-Beschaffungsverhalten-von-Entscheidern.aspx

  • 12/2015Kun­den­zu­frie­den­heits­ana­ly­se des Am­tes für Stra­te­gische Steu­erung, Stadt­for­schung und Sta­tis­tik der Stadt Wies­ba­den ge­star­tet

    Das Link Institut führt in der Zeit vom 23.11.- 18.12.2015 eine Kundenzufriedenheitsanalyse für die Stadt Wiesbaden durch.

    Bei Rückfragen können Sie sich an das LINK Institut wenden:

    Dr. Cordula Hundeshagen
    Senior Projektleiterin
    0049-69-945-40-130
    Schreiben Sie uns eine Mail

  • 11/2015Gastvortrag “Conjoint Analysis: A Practioners View”

    Philipp Fessler, Forschungsgruppenleiter des Analyticteams, wurde als Gastdozent an die Goethe Universität in Frankfurt am Main eingeladen. Seine Vorlesung zu den Einsatzmöglichkeiten der Conjoint Analyse in der Praxis fand im Rahmen der Pricingvorlesung von Prof. Dr. Klaus Miller statt.
    Mehr dazu finden Sie hier.

  • 11/2015Ar­ti­kel zur Re­pu­ta­tions­ana­ly­se

    Die Reputation gilt heute für Unternehmen, Institutionen, Behörden und Parteien als wichtigster immaterieller Wert, der sich direkt auf den Unternehmenserfolg auswirkt. Eine Reihe an Beispielen zeigt, dass Reputation häufig erst dann zum Thema wird, wenn Unternehmen bereits mitten im Krisenmanagement und der Schadensbegrenzung stecken. Mithilfe einer ganzheitlichen Reputationsanalyse kann das Thema jedoch proaktiv angegangen werden, um Risiken abzuschätzen, Schäden zu vermeiden und Schwachstellen zu optimieren. Der Artikel behandelt Methoden zur ganzheitlichen Reputationsmessung und zeigt dies beispielhaft anhand einer Case Study, die LINK 2013/2014 für das Statistische Bundesamt durchgeführt hat.

     

    Download

  • 11/2015Workshop Behavioral Economics, 25.11.2015 in Frankfurt

    Die Marktforschung hat mittlerweile akzeptiert, dass es den rationalen Konsumenten in Reinform nicht gibt und dass viele (Kauf-)Entscheidungen intuitiv getroffen werden. Die dazu vorliegenden Erkenntnisse werden modern unter dem Begriff Behavioural Economics zusammengefasst. Dieser Paradigmenwechsel betrifft auch und insbesondere die Preisforschung.


    Wir laden Sie herzlich ein an unserem Workshop zum Thema Behavioural Economics teilzunehmen, in dem Philipp Fessler (Leiter Analytics LINK Institut) Ihnen vorstellen wird, welche preispsychologischen Effekte eine Rolle spielen können und mit welchen Methoden die Marktforschung diesen begegnen kann.

    Der Workshop findet statt am 25.11.2015 ab 13:30 Uhr in den Räumen des LINK Instituts Frankfurt am Main.

    Da die Teilnahme kostenfrei und auf 12 Personen begrenzt ist, bitten wir Sie sich bis spätestens 13.11.2015 für den Workshop anzumelden.


    Der Workshop bringt Sie auf den aktuellen Stand der modernen Preisforschung und zeigt Ihnen die Vor- und Nachteile aktueller Verfahren auf. An Hand von praktischen Beispielen lernen Sie, welches Verfahren für welche Fragestellung und an welchem Punkt des Produkt-Lebenszyklus am ge¬eignetsten ist. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie externe Faktoren dazu verwendet werden können um die Validität der Ergebnisse zu erhöhen und damit eine solide Basis für Ihre Preisentschei¬dungen zu schaffen.

    Folgende Themen erwarten Sie:

    • Preispsychologische Effekte (Behavioural Economics) – wo sie wirken und wie wir mit ihnen umgehen
    • Methoden der Preisforschung und ihre Einsatzgebiete
    • Adjustierung und Validierung der Umfrageergebnisse Preisforschung mal anders

    Learnings

    • Sie erhalten einen Ãœberblick über die Möglichkeiten der modernen Preisforschung.
    • Sie lernen welches Verfahren Ihnen je nach Fragestellung die optimalen Ergebnisse bringt.

    Programm:

    13.30—14.00 Uhr
    Begrüßung

    14.00—15.30 Uhr
    Workshop Teil 1

    15.30—16.00 Uhr
    Pause

    16.00—17.30 Uhr
    Workshop Teil 2

    ab 17.30 Uhr
    Get together – Networking bei Snacks und Erfrischungen

  • 10/2015Cookie Tracking

    Die Web-Analytics-Branche professionalisiert sich und neue Angebote kommen auf den Markt. Worauf soll man bei der Auswahl eines geeigneten Analytics-Tools für eigene Kampagnen achten? Um die wirklich spannenden Fragen zur Kampagnenperformance beantworten zu können, braucht es Profildaten echter Menschen, ein grosses Online-Panel und Qualitätssicherungsprozesse.
    Christine Schär, Senior Projektleiterin der Forschungsgruppe Online/Media schreibt für die aktuelle Ausgabe der Marketing&Kommunikation über “Bessere Kampagnenperformance dank Qualitätsdaten”.

  • 10/2015Studie: Rei­se­be­reit­schaft in un­ru­hi­gen Zei­ten

    Finanzkrise, Terroranschläge und Unruhen haben verschieden Auswirkungen auf das soziale Leben. Dr. Helen Lauff, Senior Projektleiterin LINK Institut in Frankfurt am Main untersuchte in einer Studie das Reiseverhalten unter dem Einfluss der Medienberichterstattung.

    Zu den Studienergebnissen…

  • 10/2015Sta­tis­tik-App für Markt- und So­zi­al­for­scher: LINK EasyStats

    Die selbstentwickelte App LINK EasyStats berechnet die gängigen Vertrauensintervalle und Signifikanztests für Anteile sowie Mittelwerte (X2- und T-Tests). Es wird klar angezeigt, ob ein Unterschied statistisch signifikant ist oder nicht. Mit LINK EasyStats kann auch die notwendige Stichprobengrösse für eine gewünschte Genauigkeit der Ergebnisse einfach berechnet werden. Neben dem üblichen 95% Signifikanzniveau können die Tests optional auch mit alternativen Signifikanzniveaus berechnet werden.

  • 10/2015Das LINK Institut auf der Research & Results in München vom 28.–29.10.2015

    Am 28. und 29. Oktober 2015 fand in München die «Research&Results», die führende internationale Messe für Marktforschung, statt. Das LINK Institut präsentierte zwei Workshops zu den Themen „Reputation und Nachhaltigkeit – die Bausteine für den Unternehmenserfolg“ sowie „Internet of Things – Ein Paradigmenwechsel in der Marktforschung“. An beiden Messetagen konnten die Messeteilnehmer an unserem Stand Impulsvorträge zu „Pricing im Zeitalter von Behavioural Economics“ und „Innovation bei Werbepretesting„ besuchen.
    Möchten Sie weitere Details zu den Workshops und Vorträgen, freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

    Weitere Infos zur Messe finden Sie hier.

  • 09/20157. LINK Tag der Markt­for­schung am 22. Sep­tem­ber 2015

    Mit über 200 Besucherinnen und Besuchern konnten wir eine erneute Rekord-Beteiligung verzeichnen. Neben inspirierenden Referaten haben die Teilnehmer eine genussvolle Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee genossen. Wir bedanken uns bei allen Gästen für das grosse Interesse, den anregenden Austausch und wir freuen uns bereits jetzt auf den 8. LINK Tag der Marktforschung im September 2017.

    Tagungsreferate:

    LINK Cookie Tracking zur Effizienzoptimierung
    Download

    Deep-Dive 2.0 – flexibel, ortsunabhängig und authentisch.
    Download

    Smart Data durch systematisches Brand Tracking
    Diese Präsentation darf leider nicht veröffentlicht werden. Bei Fragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte Dr. Jonas Schafer

    Innovation Management
    Diese Präsentation darf leider nicht veröffentlicht werden. Bei Fragen zu diesem Thema kontaktieren Sie bitte Sara Meyer

    Umsetzungsorientierte Kundenzufriedenheitsmessung in Grossunternehmen
    Download

    Social Media – Was Kunden von Unternehmen wirklich wollen
    Download

    Behavioural Economics in der Marktforschung
    Download

    Mobile Revolution in der Marktforschung
    Download

    Insights durch integrierte Forschungsverfahren
    Download

  • 01/2015Responsive Webdesign (RWD) bei LINK

    Setzen Sie auf die neuesten Trends mit dem RWD für Onlineumfragen bei LINK

    Jetzt Testen

    Das neue benutzerfreundliche Fragebogenlayout von LINK basiert auf den neuesten Web-Technologien und Trends. Die Probanden verwenden für das Ausfüllen der Onlinefragebogen unterschiedliche Endgeräte (Desktop PC, Tablet, Smartphone). Dank dynamischer Skalierung auf das Gerät des Probanden stellen wir sicher, dass alle die Fragebogen problemlos ausfüllen können. Elemente wie Bilder, Filme, Schriftgrössen, Drop-Down-Menüs usw. werden korrekt in der Grösse skaliert und übersichtlich dargestellt. Auch Geräte mit Touchscreen können sehr einfach bedient werden.

    Dank unserer Innovation garantieren wir eine sehr hohe Ausfüllqualität sowie eine hohe Teilnahmebereitschaft. Responsive Webdesign setzen wir sowohl bei Umfragen im LINK Internet-Panel als auch bei allen anderen Onlineumfragen ein.

  • Newsletter

    Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an: