Hinweis: Der von Ihnen verwendete Browser (Internet Explorer <=8) kann diese Website u.U. nicht korrekt darstellen. Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihrer aktuellen Browser-Version oder die Verwendung eines alternativen Browser.

11/2015Workshop Behavioral Economics, 25.11.2015 in Frankfurt

Die Marktforschung hat mittlerweile akzeptiert, dass es den rationalen Konsumenten in Reinform nicht gibt und dass viele (Kauf-)Entscheidungen intuitiv getroffen werden. Die dazu vorliegenden Erkenntnisse werden modern unter dem Begriff Behavioural Economics zusammengefasst. Dieser Paradigmenwechsel betrifft auch und insbesondere die Preisforschung.


Wir laden Sie herzlich ein an unserem Workshop zum Thema Behavioural Economics teilzunehmen, in dem Philipp Fessler (Leiter Analytics LINK Institut) Ihnen vorstellen wird, welche preispsychologischen Effekte eine Rolle spielen können und mit welchen Methoden die Marktforschung diesen begegnen kann.

Der Workshop findet statt am 25.11.2015 ab 13:30 Uhr in den Räumen des LINK Instituts Frankfurt am Main.

Da die Teilnahme kostenfrei und auf 12 Personen begrenzt ist, bitten wir Sie sich bis spätestens 13.11.2015 für den Workshop anzumelden.


Der Workshop bringt Sie auf den aktuellen Stand der modernen Preisforschung und zeigt Ihnen die Vor- und Nachteile aktueller Verfahren auf. An Hand von praktischen Beispielen lernen Sie, welches Verfahren für welche Fragestellung und an welchem Punkt des Produkt-Lebenszyklus am ge¬eignetsten ist. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie externe Faktoren dazu verwendet werden können um die Validität der Ergebnisse zu erhöhen und damit eine solide Basis für Ihre Preisentschei¬dungen zu schaffen.

Folgende Themen erwarten Sie:

  • Preispsychologische Effekte (Behavioural Economics) – wo sie wirken und wie wir mit ihnen umgehen
  • Methoden der Preisforschung und ihre Einsatzgebiete
  • Adjustierung und Validierung der Umfrageergebnisse Preisforschung mal anders

Learnings

  • Sie erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten der modernen Preisforschung.
  • Sie lernen welches Verfahren Ihnen je nach Fragestellung die optimalen Ergebnisse bringt.

Programm:

13.30—14.00 Uhr
Begrüßung

14.00—15.30 Uhr
Workshop Teil 1

15.30—16.00 Uhr
Pause

16.00—17.30 Uhr
Workshop Teil 2

ab 17.30 Uhr
Get together – Networking bei Snacks und Erfrischungen