Hinweis: Der von Ihnen verwendete Browser (Internet Explorer <=8) kann diese Website u.U. nicht korrekt darstellen. Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihrer aktuellen Browser-Version oder die Verwendung eines alternativen Browser.

Die Mystery Shopping-Hauptsaison beginnt


Mystery Shopping spielt für viele Unternehmen eine wichtige Rolle, um die Stärken und Schwächen der eigenen Organisation an Offline-Touchpoints zu ermitteln. Durch Testkäufer, Testanrufer oder Testfahrzeugbesitzer werden etwa die Einhaltung von Gesprächsleitfäden durch Verkaufs- und Servicepersonal, ihre Fachkompetenz oder Prozesssicherheit anhand von Beobachtungsbögen überprüft. LINK führt jährlich mehr als 600 Mystery Visits und Calls für Banken, Versicherungen, Automobilhersteller oder im Medien- und Telekommunikationsumfeld durch – und das in allen Sprachregionen der Schweiz.

Der Mehrwert dieser Methode ist auch heute noch enorm: denn der direkte Kundenkontakt wandelt sich zu einer von vielen Personen lang ersehnten, sozialen Insel in einem Meer anonymer digitaler Touchpoints. Natürlich gibt es aber auch beim Mystery Shopping Weiterentwicklungen und Trends: einerseits Mini-Shops, also kleinere Samples, die stärker qualitativ ausgelegt sind und eine agile Ergebnisrückkoppelung bieten. Andererseits integrieren wir vermehrt direkte Feedbackschleifen zwischen Mystery Shoppern und «auditierten» Zielpersonen, um Eindrücke und Optimierungspotenziale live zu vermitteln. Schliesslich steigt auch das Marktinteresse am Einsatz realer Kunden, die nach entsprechender Schulung einen besonders authentischen Review abgeben können.

Ramona Lucia
Leiterin Face-to-Face
+41 41 367 72 01