Hinweis: Der von Ihnen verwendete Browser (Internet Explorer <=8) kann diese Website u.U. nicht korrekt darstellen. Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihrer aktuellen Browser-Version oder die Verwendung eines alternativen Browser.

  • Reputation / Markenwert

    Brand & Innovation Research

    Marken vermitteln Botschaften und beeinflussen die Interaktion mit dem Produkt. Das Kundenerlebnis wird somit zur zentralen Messgrösse für den kurzfristigen Markenerfolg.

    LINK Brand Interaction verlagert den Fokus von der reinen KPI-Messung auf die Interaktion zwischen Konsument und Marke. Das persönliche Markenerlebnis wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und in ein ganzheitliches Feedback überführt. Dadurch entsteht aus bisher fragmentierten Forschungserkenntnissen über Werbeeffizienz, Touchpoints, Markenbewertung und Kundenzufriedenheit eine ganzheitliche Markenreflexion.

    Download Factsheet

    Reputationsforschung Brand Value Index

    Die Reputation ist ein zentraler Erfolgsindikator für Unternehmen, der Aufschluss über den Markenwert aus unterschiedlichen Stakeholderperspektiven gibt.

    Die Reputation ist das Herzstück eines Unternehmens resp. einer Marke. Sie beruht sowohl auf eigenen Erlebnissen wie auch Drittmeinungen. Der Brand Value Index des LINK Instituts misst die längerfristige Positionierung eines Unternehmens, einer Marke oder einer Dienstleistung. Dabei setzt sich die Reputationsmessung sowohl aus Bewertungskomponenten (emotional und kognitiv) als auch aus intentionalen Aspekten (Verhalten) zusammen. Der Brand Value Index eignet sich ideal für einen Benchmark-Vergleich in unterschiedlichen Stakeholdergruppen. Zudem kann über Treiberanalysen auch ermittelt werden, welche Imagevariablen die Reputation nachhaltig stärken.

    Sara Meyer
    Head Consumer, Brand & Innovation
    +41 41 367 72 40

  • Kun­den­seg­men­tie­rung

    Kundensegmentierung

    Wie sieht meine Zielgruppe aus?

    Segmentierungen sind unumgänglich, wenn man in immer stärker heterogenen und fragmentierten Märkten erfolgreich sein will. Dabei geht es nicht nur darum, die eigenen Kunden im Hinblick auf ihre Treue oder ihren Wert einzustufen, sondern auch darum, Produkte für unterschiedliche Bedürfnistypen zu entwickeln, Profile für die Neukundenakquise zu entwerfen oder eine gezielte Zielgruppenansprache zu entwickeln.
    Wir entwickeln eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Segmentierung – und verlieren die Umsetzbarkeit dabei nie aus dem Blick.

    Download Factsheet

    MOSAIC-Segmente im LINK Internet-Panel

    Für alle Umfragen im LINK Internet-Panel steht die international etablierte “Mosaic”-Segmentierung auf Basis der sozioökonomischen Lage der Zielperson zur Verfügung.

    Philipp Fessler
    Forschungsgruppenleiter Analytics
    +41 44 497 49 07

  • Pro­dukt­ent­wick­lung und Pri­cing Stra­te­gie

    Brand & Innovation Research

    Wo sind die white spots für eine erfolgreiche Innovation?

    LINK Brand Innovation bietet Antworten auf Fragen wie: Wo liegen die white spots für unsere Marke? Kann sich die Marke glaubwürdig in andere Bereiche entwickeln? Wie hoch ist das Potenzial in der bisherigen Anspruchsgruppe? Durch eine systematische Segmentierung des aktuellen Marktes lassen sich solche Fragen klären und wichtige Ansatzpunkte für die profitable Marken- und Produktentwicklung generieren.

    Download Factsheet

    Portfolio Optimizer / Conjoint-Analyse

    Welches Produkt? Zu welchem Preis? Für welche Zielgruppe?

    Dank höchstvalider Ergebnisse und eines breiten wissenschaftlichen Fundaments haben sich Conjoint-Analysen als State-of-the-art-Methode der Produkt- und Preisforschung etabliert.
    Conjoint-Analysen bieten Entscheidungssicherheit wenn es um die optimale Produktgestaltung, Pricing- oder Portfolio-Strategie geht. Bedürfnissegmentierungen auf Basis von Conjoint-Daten liefern ein klares Bild Ihrer (potenziellen) Kunden und bilden die Basis für eine effiziente Marktbearbeitung.
    Profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise in der Conjoint-Analyse. Neben validen Ergebnissen und Handlungsempfehlungen erhalten Sie ein intuitives Simulationstool, das es Ihnen ermöglicht, eigenständig Analysen und Potenzialschätzungen durchzuführen.

    Preisforschung / Preissensitivitätsmessung

    Der Preis bestimmt den Erfolg!

    Die richtige Pricingstrategie ist für den Erfolg eines Produktes unabdingbar. Wer sein Produkt zu teuer verkauft, verliert Marktanteil und Umsatz – wer es aber zu billig verkauft, kann nicht nur möglichen Gewinn verschenken sondern im schlimmsten Fall auch das Markenimage beschädigen.
    LINK verfügt über ein breites Methodenportfolio und langjährige Expertise in der Preisforschung. Wir begleiten Sie bei der Optimierung Ihrer Pricing-Strategie und helfen Ihnen, preispsychologische Fallstricke zu vermeiden.

    Download Factsheet

    TURF

    Mit optimaler Sortimentsgestaltung Marktanteile und Deckungsbeiträge optimieren

    Die TURF-Analyse zeigt auf, mit wie vielen Varianten und Formaten eine Marke im Shelf präsent sein muss, um mit möglichst wenig SKUs ein Maximum an Käufern anzusprechen.

    Philipp Fessler
    Forschungsgruppenleiter Analytics
    +41 44 497 49 07

  • Optimierung und Controlling des Marketing Mix

    Facial Coding: LINK EmotiCam

    Welche Emotionen löst Ihre Werbung aus? Die Gesichtsausdrücke Ihrer Kunden verraten es echt und unmittelbar. LINK EmotiCam misst dank modernster Bildverarbeitungstechnologie emotionale Reaktionen via Webcam direkt in einer Online-Befragung.

    Erfolg hat, wer Gefühle weckt. Die emotionale Reaktion auf Markenbotschaften und Werbung steht darum immer mehr im Fokus der Forschung. LINK EmotiCam macht die direkte Messung von unmittelbaren emotionalen Reaktionen in quantitativen, repräsentativen Umfragen möglich. Das innovative und einzigartige Facial Coding-Verfahren kombiniert wissenschaftlich bewährte Gesichtsausdruckskodierung und automatisierte Bildverarbeitung.

    Download Factsheet

    Werbepretest

    Werbung ist nur dann effizient, wenn sie den geplanten Effekt erreicht und relevante Zielgruppen anspricht. Der Werbepretest liefert eine fundierte Entscheidungsgrundlage vor der Lancierung.

    Der LINK Werbepretest ist ein schnelles, flexibles und validiertes Instrument zum Test von TV-, Print-, Radio- und Online-Werbung. Anhand übersichtlicher Indizes und Benchmarks sowie klarer Empfehlungen lässt sich der Werbeeffekt hinsichtlich der kognitiven und emotionalen Zielgruppenansprache optimieren, um eine hohe Aktivierung zu gewährleisten.

    Werbeffizienzkontrolle

    Ein systematisches Controlling der Werbeeffizienz sichert den nachhaltigen Erfolg der Werbung und gibt Hinweise zur Optimierung der Mediaspendings.

    Der Market Response Finder sichert die Werbeeffizienz, indem er Hinweise auf die Optimierung der Zielgruppenansprache wie auch die zukünftige Steuerung des Medienbudgets gibt. Aus der Aggregation der individuellen Kontakthäufigkeit, dem Mediaplan und der Leistungswerte werden Aussagen über die Effizienz und Optimierungspotenziale der Werbung gewonnen.

    LINK Cookie-Tracking

    Real Data – More Impact. Liefern Sie mit der Verknüpfung von Befragungsdaten und technischer Messung den unabhängigen Nachweis über Leistung und Wirkung Ihrer Online-Werbekampagne.

    Das Angebot LINK Cookie-Tracking Profile ergänzt die gemessenen Kampagnen- und Website-Impressions mit echten Menschen aus dem LINK Internet-Panel, zu denen detaillierte soziodemografische Angaben schon vorliegen. Erstmalig sind so bereits während der Kampagnenlaufzeit verifizierte soziodemografische Nutzerprofile verfügbar, so dass Placements oder Targetings laufend optimiert werden können.

    LINK Cookie-Tracking ist auch die ideale Ergänzung zu einem Werbewirkungstest. Statt auf Befragungsdaten zum Werbekontakt, und damit auf die Erinnerungsleistung der Befragten, setzen wir auf eine technische Messung der Online-Werbekontakte. Im Angebot LINK Cookie-Tracking Impact verknüpfen wir diese Web Analytics Daten mit einer Online-Befragung zu verschiedenen Marketing-KPIs (Bekanntheit, Image etc.) Ihrer Marke. Nutzen Sie dabei den Fragebogen, den Sie bisher für Online-Werbewirkungsstudien verwendet haben oder beauftragen Sie uns, eine neue Umfrage nach Ihren Wünschen aufsetzen. So können wir Ihre individuelle Fragestellung beantworten. Hier finden Sie weitere Informationen zum LINK Cookie-Tracking.

    Felix Bernet
    Forschungsgruppenleiter Online/Media
    +41 44 497 49 35

  • Retention der Kunden

    Customer Satisfaction Navigator

    Handlungsportfolio und Kausalmodelle nach Untergruppen interaktiv auswerten
    Mit dem Excel-basierten Customer Satisfaction Navigator ist es möglich, die Handlungsporfolios und Kausalmodelle nach Untergruppen interaktiv auszuwerten und qualitative Aussagen aus den offenen Fragen ebenfalls interaktiv den Treibern für die Gesamtzufriedenheit bzw. Loyalität zuzuordnen.

    Kundenzufriedenheit

    Kundenzufriedenheit als Schlüssel für eine erfolgreiche Kundenbeziehung
    Wie (un)zufrieden sind meine Kunden? Und weshalb (nicht)? Mit welchen Massnahmen kann ich die Zufriedenheit am schnellsten steigern? Dank impliziter Befragungstechniken und analytischer Methoden erfahren Sie mehr über die Bedürfnisse Ihrer Kunden und den Stand ihrer Zufriedenheit. Handlungsportfolios zeigen Ihnen klar auf, wo aktuell Ihre Stärken und Schwächen (auch im Vergleich mit dem Wettbewerb) liegen und an welcher Stelle Sie mit oberster Priorität Massnahmen einleiten müssen. Mit dem Kano-Modell und der Abfrage kritischer Ereignisse erfahren Sie nicht nur, wie Sie Ihre Kunden zufriedenstellen, sondern auch, wie Sie diese begeistern.

    Wirkungsmodelle: Bayes-Regressionen

    Wirkungsmodelle auf höchstem Niveau!
    Die von uns verwendeten Bayes-Regressionen haben gegenüber klassischen Methoden mehrere Vorteile: sie liefern im Zeitverlauf stabile Ergebnisse, vermeiden eine Überschätzung der Einflussstärke und liefern bessere Ergebnisse bei Multikolinearität. Dies wird unter anderem dadurch ermöglicht, dass Vorwissen über die untersuchten Zusammenhänge in das Modell integriert werden kann. Damit eignen sich Bayes-Regressionen nicht nur für Ad-hoc-Wirkungsmodelle sondern besonders für Trackingstudien.

    Susanne Vontobel
    Forschungsgruppenleiter Finanzen/Automotive
    +41 44 497 49 44

  • Un­der­stan­ding Con­sum­er Be­hav­iour

    Behavioural Economics: Wie tickt der Konsument wirklich

    Behavioural-Economics-Ansätze “verstehen” auch den irrationalen Konsumenten!
    Wir wissen seit langem, dass viele (Kauf-)Entscheidungen nicht rational sondern intuitiv getroffen werden. Umso wichtiger ist es, diesem Umstand auch in der Umfrageforschung Rechnung zu tragen. Trade-Off-Ansätze (Conjoint, Maximum Difference Scaling), andere implizite Verfahren, Befragungen im Moment und am Ort der Entscheidung oder Beobachtungen mittels digitaler Erhebung (anstatt Befragung) helfen uns, auch irrationale Konsumentenentscheide zu verstehen und zu modellieren.

    Facial Coding: LINK EmotiCam

    Welche Emotionen löst Ihre Werbung aus? Die Gesichtsausdrücke Ihrer Kunden verraten es echt und unmittelbar.

    LINK EmotiCam misst dank modernster Bildverarbeitungstechnologie emotionale Reaktionen via Webcam direkt in einer Online-Befragung.

    Erfolg hat, wer Gefühle weckt. Die emotionale Reaktion auf Markenbotschaften und Werbung steht darum immer mehr im Fokus der Forschung. LINK EmotiCam macht die direkte Messung von unmittelbaren emotionalen Reaktionen in quantitativen, repräsentativen Umfragen möglich. Das innovative und einzigartige Facial Coding-Verfahren kombiniert wissenschaftlich bewährte Gesichtsausdruckskodierung und automatisierte Bildverarbeitung.

    Wahrheitsscore

    Wie kann ich strategisches Antwortverhalten identifizieren?
    Insbesondere bei “heiklen” Fragestellungen oder bei der Einschätzung der Kaufabsicht oder Zahlungsbereitschaft für neue Produkte tendieren Befragte dazu, sozial erwünscht oder strategisch zu antworten. Der am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelte Wahrheitsscore, den wir in Zusammenarbeit mit universitären Forschungspartnern anwenden, ist in der Lage, derartiges Antwortverhalten zu identifizieren und die Ergebnisse entsprechend zu korrigieren.

    Mobile Research

    Befragen Sie Ihre Zielgruppe – egal wo sie sich befindet. Mobile Research überwindet Grenzen. Online-Umfragen auf mobilen Devices ermöglichen unmittelbare, zeit-, verhaltens- und erlebnisnahe Umfrageforschung.

    Unmittelbare Eindrücke und Emotionen können direkt am Point of Sale oder Point of Event abgefragt werden. Sinneswahrnehmungen und Verhalten werden ohne Zeitverzögerung zuverlässig erfasst. Befragte können ihre Antworten zudem mit Fotografien illustrieren.

    Mobile Erhebung mit Tablets am Ort des Konsumentenentscheides

    Interviews mit Tablets & App mobil am Verkaufspunkt. Wir befragen direkt am Ort des Konsumentenentscheides und damit realitätsnah. Für Befragungen in Filialen, am Point of Sale (POS), bei Messen und Events oder in der Fussgängerzone bieten wir eine Gesamtlösung der mobilen digitalen Datenerhebung mit integriertem Online-Reporting. Unser sehr erfahrenes und grosses Befragerfeld kann hierfür flexibel in der gesamten Schweiz eingesetzt werden.

    Philipp Fessler
    Forschungsgruppenleiter Analytics
    +41 44 497 49 07