Hinweis: Der von Ihnen verwendete Browser (Internet Explorer <=8) kann diese Website u.U. nicht korrekt darstellen. Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihrer aktuellen Browser-Version oder die Verwendung eines alternativen Browser.

Der Datenschutz hat im LINK Internet-Panel oberste Priorität. Wir sind uns bewusst, dass wir über viele vertrauliche Daten verfügen.

Folgende Massnahmen sind in Kraft und garantieren den Datenschutz:

1. Organisatorische Massnahmen
Unsere Mitarbeiter sind arbeitsvertraglich zur Einhaltung folgender Gesetze und Branchennormen verpflichtet:
Schweizerisches Datenschutzgesetz
Deutsches Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
International anerkannte Regeln der Markt- und Sozialforschung (ESOMAR: www.esomar.org)
Berufsethische Normen und Richtlinien des vsms (Verband Schweizer Markt- und Sozialforscher: www.vsms-asms.ch)
Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute: www.adm-ev.de)
Zuwiderhandlung kann mit fristloser Entlassung geahndet werden.

2. Technische Umsetzung
Nur wenige Spezialisten im LINK Institut haben mit Passwortschutz Zugriff auf die Datenbank der Befragten und Panel-Teilnehmenden
Umfrageergebnisse werden getrennt von der Datenbank der Befragten und Panel-Teilnehmenden abgespeichert
Unsere Kunden haben keinen Einblick in die Datenbank der Befragten und Panel-Teilnehmer
Unsere Kunden sehen nur anonymisierte Resultate, die keinen Rückschluss auf eine einzelne Person zulassen

Datum der letzten Aktualisierung: 20. Oktober 2015
Jürg Tütsch
Datenschutzverantwortlicher LINK Institut

Der Datenschutz hat bei LINK oberste Priorität. Wir sind uns bewusst, dass wir über viele vertrauliche Daten verfügen.

Folgende Massnahmen sind in Kraft und garantieren den Datenschutz:

1. Organisatorische Massnahmen
Unsere Mitarbeiter sind arbeitsvertraglich zur Einhaltung folgender Gesetze und Branchennormen verpflichtet:
Schweizerisches Datenschutzgesetz
Deutsches Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
International anerkannte Regeln der Markt- und Sozialforschung (ESOMAR: www.esomar.org)
Berufsethische Normen und Richtlinien des vsms (Verband Schweizer Markt- und Sozialforscher: www.vsms-asms.ch)
Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute: www.adm-ev.de)
Zuwiderhandlung kann mit fristloser Entlassung geahndet werden.

2. Technische Umsetzung
Nur wenige Spezialisten im LINK Institut haben mit Passwortschutz Zugriff auf die Datenbank der Befragten und Panel-Teilnehmenden
Umfrageergebnisse werden getrennt von der Datenbank der Befragten und Panel-Teilnehmenden abgespeichert
Unsere Kunden haben keinen Einblick in die Datenbank der Befragten und Panel-Teilnehmer
Unsere Kunden sehen nur anonymisierte Resultate, die keinen Rückschluss auf eine einzelne Person zulassen

Datum der letzten Aktualisierung: 20. Oktober 2015
Jürg Tütsch
Datenschutzverantwortlicher LINK Institut