Die grosse Umfrage im Kanton Luzern: Wie hat der Fernunterricht funktioniert?

LINK • 10. Juni 2020

Direkt Kontakt aufnehmen

Nach dem Lockdown wurde schnell vom Präsenzunterricht auf Fernunterricht umgestellt. Die Kinder und Jugendlichen mussten sich an einen Schulalltag via Online-Tools und teilweise mit neuen Lernformen anfreunden. Mit einer breiten Umfrage auf allen Schulstufen soll nun der Fernunterricht bei allen Beteiligten ausgewertet werden. Für die Erhebung im Kanton Luzern wurde LINK beauftragt.

«Neue Lehr- und Lernformen und die Nutzung digitaler Medien für Unterricht und Ausbildung gewannen innerhalb weniger Tage enorm an Bedeutung. Dies stellte nicht nur die Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler vor grosse Herausforderungen, sondern auch die Schulleitungen, die Eltern und die politischen Bildungsverantwortlichen.» teilt Marcel Schwerzmann, Bildungs- und Kulturdirektor vom Kanton Luzern mit.

Diese umfassende Umfrage soll Erkenntnisse für eine zukunftsgerichtete Weiterentwicklung des Unterrichts liefern Die Fragen drehen sich um folgende Themen: Wie haben sich die eingesetzten digitalen Mittel bewährt? Wie waren die pädagogischen Inhalte aufbereitet? Wie gut konnten sie digital vermittelt werden und haben sich die eingesetzten Methoden und Werkzeuge bewährt? Welche Vorteile und welche Herausforderungen haben sich gezeigt?

Erste Ergebnisse sollen im Sommer 2020 präsentiert werden.

Kontaktieren Sie uns

Dr. Sabrina Pfister

Teamlead Social Research
Social Research