Im Zentrum der Bemühungen um ein modernes, verbessertes Schweizer Gesundheitswesen steht der immer besser informierte und anspruchsvolle Patient/in. Die freie Spitalwahl ist zwar im Krankenversicherungsgesetz verankert, jedoch hat die Mehrheit in der Bevölkerung on top eine Zusatzversicherung dafür. Viele Spitäler stehen vor der Herausforderung, ihre Bekanntheit und Attraktivität bei selbstbestimmten Schweizer Patient/innen und unter anhaltendem Kosten- und Ertragsdruck steigern zu müssen. Doch in praxi werden Patient/innen in aller Regel nicht aktiv in die Gestaltung der Spitalimmobilie bzw. des Spitals der Zukunft eingebunden. Vielfach sind ihre Anforderungen und Bedürfnisse gar nicht im Detail bekannt.

Vor diesem Hintergrund hat LINK eine repräsentative Marktstudie durchgeführt. Es wurden gut 1’000 Schweizer/innen Spital-Patient/innen und -Besucher/innen zu ihren Erfahrungen und Erwartungen befragt. Um eine Anspruchsinflation zu vermeiden, kamen Trade-Off Verfahren und implizite Tests zum Einsatz. Im Studiensummary fassen die Forscher sieben Erfolgsfaktoren zusammen, die sich aus den analysierten Patientenbedürfnissen in Kombination mit den aktuellen Trends und Marktentwicklungen ergeben.

Kontaktieren Sie uns

Semia Braun

Senior Projektleiterin

Bestellen Sie jetzt die Gesamtstudie für 1'400.- CHF (exkl. MwSt.)

Unsere Studie bietet kompaktes Wissen über die Bedürfnisse und Anforderungen seitens der Schweizer Spital-Patient/innen und –Besucher/innen, das erstmals so umfangreich und systematisch erhoben wurde. Möchten Sie mehr wissen?  Kontaktieren Sie uns!

Ihre Ansprechpartner

Semia Braun
semia.braun@link.ch
+41 41 367 72 43
Stefan Reiser
stefan.reiser@link.ch